nur die schnooke32transblack

Pünktlich um 14:11 Uhr startete am Sonntag, den 19.02.2017 die große Kinder- und Jugendfastnachtsitzung des Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. im Saalbau Schmid.

Los ging es mit dem Einzug des Kinder-Elferrates und der Gardetanzsportgruppe „Little Moskitos“. Nach den Begrüßungsworten der Sitzungspräsidentin Helena Schmid tanzten die Garde „Little Moskitos“ einem flotten Marsch. Auch begrüßte das Prinzenpaar der Aascher Schnooke die Narrenschar. Prinz Daniel II. und Prinzessin Janina I. (Daniel Weber und Janina Kuhn) präsentieren mit viel Herzblut in dieser Kampagne den Verein. Anschließend präsentierten die „Tanzflöhe“, die jüngste Gruppe des Vereins ihren Tanz zu dem Thema Eiskönigin. Die Vortragenden Eileen und Vivien Rundnagel begeisterten mit ihren Reden „Meine Oma ist ein Wunderkind“ und „Ein Bayern-Fan“ das Publikum. Die Solisten Mia Mörschel, Kirsten Wörner und Emily Schüler konnten mit ihren tollen Solotänzen im Gardetanzsport den vollbesetzten Saal überzeugen. Befreundete Kinder-Prinzenpaare aus Nieder -Weisel und Erbstadt wurden auf das Herzlichste begrüßt und hatten einige närrische Worte parat. Die Showtanzgruppe „Schnookinies“ vertanzte in diesem Jahr „Den Zauberer von OZ“. Marie Köstler erzählte bei ihrer Büttenrede von „ihrem Papa“. Auch nach der 22-minütigen Pause folgte ein Highlight auf das andere. Die Gardetanzsportgruppe „Maxi Moskitos“ zeigte eine atemberaubende Polka. Fabienne Fornauf berichtete in ihrem Vortrag zu „Traumboy gesucht“ und Lisa Marie Espig heizte dem Saal mit Hits von „Antonia aus Tirol“ ein. Die Showtanzgruppe „Magic Kids“ vertanzte das Thea „Aladin – 1001 Nacht“ und begeisterte die Zuschauer. Zu dem Thema „James Bond“ fegte Fabienne Fornauf mit ihrem Schausolo gekonnt über die Bühne. Die Nachwuchsrednerin Emily Schüler trug gekonnt ihren Vortrag „Mama macht den Führerschein“ vor und sorgte für eine Menge Applaus. Nachdem die Showtanzgruppe „Dancing Shadows“ mit ihren phänomenalen Tanz „Avatar – Herr der Elemente“ das Publikum verzauberten, bedankte sich die 1. Vorsitzende Rita Maxheim noch einmal bei allen Trainer- und Betreuer/innen für ihren Einsatz und die tollen Ideen. Dabei bedankte sie sich bei der Kindersitzungspräsidentin Helena Schmid, dem Elferrat, der in dieser Kampagne von der Showtanzgruppe New Generation besetzt wurde, und bei allen Aktiven, Unterstützern und Gönnern.

Zum Abschluss, dem großen Finale, wurden alle Akteure noch einmal auf die Bühne gebeten. Nachwuchsprobleme gibt es bei den Aascher Schnooke nicht, denn man sah eine ganze Bühne voller hauseigener Talente. Es war wunderschön anzusehen, wie die „ZUKUNFT“ der Aascher Schnooke oben auf der Bühne stand.

Login

Go to top