nur die schnooke32transblack

 

 

pp 2020kpp 2020

Traditionell, an einem Freitag nach der Rathausstürmung, lud der Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. am 22. November 2019 zum neunten Mal zum Schlachtessen ein. Boris Meinzer von Radio ffh kam als Überraschungsgast, denn er suchte für seine neue Rubrik im Saal „Hessens next Top-Witz“ und eröffnete anschließend das Büffet. Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, begrüßte die Moderatorin Rita Maxheim das närrische Publikum. Das karnevalistische Programm eröffnete unser Vize-Europameister 2019, die Gardetanzsportgruppe Moskitos mit neuer Choreographie. Das Showtanz-Solo Fabienne Fornauf, entlockte den Gästen mit ihrem neuen Tanz viel Applaus. Aus einem Überraschungspaket, welches auf der Bühne geöffnet wurde, kam danach das amtierende Kinder-Prinzenpaar Prinz Mauricio I. (Kahlert) und seine Prinzessin Tia I. (Schleiter). Die beiden 9-jährigen Kids winkten freudenstrahlend dem tosenden Publikum zu. Sie bekamen Zepter und Scherpe überreicht und hielten ihre erste Rede. Zwischendurch gab es Unterhaltungsmusik von unserem Alleinunterhalter Dieter Grzywa. Unser vereinseigenes Tanzpaar Jacqueline Herth und Christian Mitrakas begeisterte zum ersten Mal mit seinem Gardetanz und tollen Hebungen den bis auf den letzten Platz besetzen Saalbau Schmid in Eichen. Rita Maxheim begrüßte alle anwesenden Gäste unter ihnen den Bezirksvors. der IGMK, auch die Prinzenpaare aus Klein-Auheim, Groß-Auheim, Langenselbold, Hochstadt und Wachenbuchen, den Zugmarschall des Karnevalzugvereins Maintal und die Abordnungen der befreundeten Vereine sowie weitere Ehrengäste. Anschließend tanzten unsere 5 Garde-Solistinnen zusammen ein Garde-Medley. Dafür bedankte sich der ganze Saal mit einer Rakete und viel Applaus. Unsere beiden Showtanzgruppen „Ad astram“ und „Dancing Shadows“ zeigen in dieser Kampagne gemeinsam einen Showtanz. Sie lieferten schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Prunksitzungen und präsentierten ihren neuen Tanz zum Thema „Piraten“. Mit einer Showeinlage zur 5. Jahreszeit heizte Aryff Präkelt die Stimmung im Saal weiter ordentlich an. Mit seiner Show aus der letzten Kampagne konnte er das Publikum erneut begeistern. Die Spannung stieg, noch immer wußte niemand, wer das zweite neue Prinzenpaar für die neue Kampagne 2019/2020 der Aascher Schnooke sein würde. In diesem Jahr gab es im Vorfeld mehrere Interessenten, deshalb gibt es zwei Prinzenpaare. Mit einem Narrhallamarsch betrat die noch amtierende Prinzessin Jacqueline I. (Herth) ohne ihren Prinzen Jan I. (Volz) anschließend die Bühne und hielt ihre Abschlussrede. Dann war es endlich soweit, in schwarzen Umhängen verkleidet kamen in Einmarschmusik der Eintracht Frankfurt Fußballer die zwei Neulinge in Begleitung der Betreuerin Katrin Wessel durch den Saal. Als die beiden auf der Bühne ihren Umhang fallen ließen und sich umdrehten, sah man zwei freudige Tollitäten. Nach Übergabe der Insignien und den guten Wünschen für die neue Kampagne war es amtlich, es regieren nun als Erwachsenen-Prinzenpaar der Aascher Schnooke Prinz Alexander I. (Kraus) und Prinzessin Vanessa I. (Kahlert). Im Anschluß wurden die neuen kostenlosen Kampagnenhefte zum Verteilen und Mitnehmen freigegeben. Unere Moderatorin, 1. Vorsitzende und Sitzungspräsidentin des KTCV Rita Maxheim bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und den anwesenden Gästen für einen gelungenen, erfolgreichen Abend.

schlachtessen

Teilnahmekarten gibt es auch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Traditionell, eine Woche nach der Rathausstürmung, lud unser Verein am 23. November 2018 zum Schlachtessen ein. Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, begrüßte die Moderatorin Rita Maxheim alle anwesenden Gäste unter ihnen auch Prinzenpaare und Abordnungen der befreundeten Vereine sowie weitere Ehrengäste. Das karnevalistische Programm eröffnete unsere Gardetanzsportgruppe Moskitos mit ihrer neuen Choreographie. Sie ernteten mit ihren tollen Hebungen und flotter Musik von Fluch der Karibik viel Applaus. Es wurde spannend, denn bald sollte das große Geheimnis gelüftet werden, wer denn in der kommenden Kampagne bei den Aascher Schnooke das Zepter übernimmt. Die Organisatoren hatten ein Puzzle vorbereitet. Verschiedene Teile von einem Foto galt es zu öffnen, dieses war anhand eines Beamers an der Rückwand der Bühne zu sehen. Dafür mußten vom Publikum im Laufe des Abends 11 Fragen beantwortet werden. Unsere 1. Vors. und Sitzungspräsidentin befragte zwischen dem karnevalistischen Rahmenprogramm die Gäste, nach einer kurzen Bedenkzeit bekam sie immer die richtige Antwort und ein Puzzleteil öffnete sich. Unser Showtanz-Solo Fabienne Fornauf, entlockte den Gästen viel Applaus. Sie zeigte was die Puppen im Puppenladen machen, nachts wenn alles schläft. Danach kam das amtierende Kinder-Prinzenpaar Prinz Joscha Emilian I. (Kahlert) und seine Prinzessin Mara I. (Oestreich) ein letztes Mal in ihrem Tollitäten-Outfit auf die Bühne. Nach einer Abschiedsrede legten sie ihre Insignien ab. Der bis auf den letzten Platz besetze Saalbau Schmid in Eichen dankte ihnen für ihre Amtszeit nochmal mit einem kräftigen Applaus. Zwischendurch gab es Unterhaltungsmusik von dem Alleinunterhalter Dieter Grzywa. Mit einem Solotanz im Gardetanzsport konnte Raissa Schmid als Premiere das Publikum erneut begeistern. Die Spannung stieg, noch immer wußte niemand, wer das neue Prinzenpaar für das kommende Jahr sein würde. Die Showtanzgruppe „Ad astram“ lieferte schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf unsere kommenden Sitzungen und präsentierte ihren neuen Tanz. Mit ihrem Elektro Swing ließ die Gruppe die Goldenen Zwanziger wiederaufleben, dabei ging es um Liebe und Eifersucht. Danach betrat unser noch amtierendes Erwachsenen-Prinzenpaar Sven I. und Prinzessin Stefanie II., mit bürgerlichem Namen Stefanie Kremmler und Sven Klopsch die Bühne.  Sie sprachen noch einmal zum närrischen Publikum und dankten einigen Aktiven für ihre tolle Amtszeit. Auch sie gaben Zepter und Krönchen ab. Nach der letzten erfüllten Puzzlefrage war auf dem Bild sichtbar, wer die beiden „Neuen“ sind. Es gab Einzug für Jan Volz und Jacqueline Herth. Nach Übergabe der Insignien, der Vorstellungsrede und den guten Wünschen für die neue Kampagne 2018/2019 war es amtlich, es regieren nun als Erwachsenen-Prinzenpaar der Aascher Schnooke Prinz Jan I. und Prinzessin Jacqueline I. Nach den Glückwünschen gab es bei musikalischer Untermalung von DJ Aryff noch Zeit für Gespräche und schöne Erinnerungsfotos. Im Anschluß wurden die neuen kostenlosen Kampagnenhefte zum Verteilen und Mitnehmen freigegeben. Unsere Moderatorin, 1. Vorsitzende und Sitzungspräsidentin Rita Maxheim bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und den anwesenden Gästen für einen gelungenen, erfolgreichen Abend. Weitere Info´ s unter www.aascher-schnooke.de oder auf facebook.

Traditionell, eine Woche nach der Rathausstürmung, lud der Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. am 17 November 2017 zum achten Mal zum Schlachtessen ein. Nachdem sich jeder am reichhaltigen Schlacht-Buffet bedient hatte, begrüßte die Moderatorin Rita Maxheim alle anwesenden Gäste unter ihnen auch die Prinzenpaare aus Groß-Auheim und Wachenbuchen, den Zugmarschall Heiko Koch des Karnevalzugvereins Maintal und die Abordnungen der befreundeten Vereine sowie weitere Ehrengäste. Das karnevalistische Programm eröffnete die Gardetanzsportgruppe Moskitos im neuen Outfit und mit neuer Choreographie. Das Showtanz-Solo Fabienne Fornauf, entlockte den Gästen viel Applaus. Aus einem Überraschungspaket, welches auf der Bühne geöffnet wurde, kam danach das amtierende Kinder-Prinzenpaar Prinz Joscha Emilian I. (Kahlert) und seine Prinzessin Mara I. (Oestreich).  Als weitere Tanzeinlage kam als Showtanz-Solo Fabienne Fornauf, sie entlockte den Gästen viel Applaus. Zwischendurch gab es Unterhaltungsmusik von dem Alleinunterhalter Dieter. Das vereinseigene Tanzpaar Madleine Vincon und Christian Mitrakas begeisterte mit seinem Gardetanz und tollen Hebungen den bis auf den letzten Platz besetzen Saalbau Schmid in Eichen. Mit einer Showeinlage zur 5. Jahreszeit heizte Aryff Präkelt die Stimmung im Saal weiter ordentlich an. Mit seiner Show aus der letzten Kampagne konnte er das Publikum erneut begeistern. Die Spannung stieg, noch immer wußte niemand, wer das zweite neue Prinzenpaar für das Jubiläumsjahr „25 Jahre Aascher Schnooke“ sein würde. In diesem Jahr konnte man für beide Prinzenpaare vorher eine Nominierung abgeben. Auf einem kleinen Zettelchen in verschiedenen Farben hatte jeder Gast die Möglichkeit, seinen Tipp für eine Nominierung für die Tollitäten der neuen Kampagne im dafür vorgesehen Kästchen einzuwerfen. Die Showtanzgruppe „Ad astram“ lieferte schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Sitzungen und präsentierte ihren neuen Tanz zum Thema „Herkules“. Mit einem Narrhallamarsch betrat das noch amtierende Prinzenpaar Prinz Daniel II. (Weber) und Prinzessin Janina I. (Kuhn) anschließend die Bühne und hielt ihre Abschlussrede. Dann war es endlich soweit, der Bühnenvorhang wurde geschlossen. Rita Maxheim verlas die nominierten Namen von den gelben Zettelchen und bat die Personen, die anwesend waren auf die Bühne. Leider hat es bei denjenigen für diese Kampagne nicht für einen Prinzentitel gereicht. Hinter dem Vorhang hatte sich dann bereits das Prinzenpaar verdoppelt. Als der Vorhang aufging, standen dort das abgedankte Prinzenpaar und dahinter ein junges Pärchen. Als die beiden nach vorne traten, begleitet von Gardemädchen, sah man dort eine weitere Aktive im leuchtend rotem Kleid. Daneben ihr fescher Wegbegleiter mit rotweißer Prinzenkappe. Nach Übergabe der Insignien und den guten Wünschen für die neue Kampagne 2017/2018 war es amtlich, es regieren nun als Erwachsenen-Prinzenpaar der Aascher Schnooke Prinz Sven I. und Prinzessin Stefanie II., mit bürgerlichem Namen Stefanie Kremmler und Sven Klopsch. Im Anschluß wurden die neuen kostenlosen Kampagnenhefte zum Verteilen und Mitnehmen freigegeben. Die Moderatorin, 1. Vorsitzende und Sitzungspräsidentin des KTCV Rita Maxheim bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und den anwesenden Gästen für einen gelungenen, erfolgreichen Abend.

Seite 1 von 2

Login

Go to top