nur die schnooke32transblack

Fasching und Frohsinn, dafür steht unser fast 400 mitgliedsstarke Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein von der Gründung bis zum heutigen Tage. Zusätzlich sind die Schnooke für ihre Tanzsportabteilung mit Einzel- und Gruppentanz auf höchstem Niveau bekannt! Dies wurde zum 25-jährigen Vereinsjubiläum auf dem Dorfplatz in Eichen (Kleine Gasse, Nähe Kirche) groß gefeiert. Zum Jubiläum wurde das Wochenende am 09. und 10. Juni 2018 auserkoren und die Feierlichkeiten ganz an dem Vereinsleben angepasst, so dass “Jung und Alt” gleichermaßen ihr Vergnügen hatte. Am Samstag gab der Landrat des Main-Kinzig-Kreises Herr Thorsten Stolz als Schirmherr des Jubiläums um ca. 17:30 Uhr den Startschuss. Er überbrachte lobende Worte zur Erfolgsgeschichte der Schnooke. 140 Kinder und Jugendliche profitieren von der engagierten Kinder- und Jugendarbeit. Als wichtig wertet Stolz die vielen Eigengewächse. „Bewahren Sie sich den Zusammenhalt, den notwendigen Nachwuchs und bleiben Sie hervorragende Botschafter“, sagt Stolz. Er hatte auch Überraschungen im Gepäck, denn es gab Auszeichnungen für zwei noch immer aktive Gründungsmitgleider. Unsere ehemalige 2. Vors. Petra Wiesner bekam den Ehrenbrief des Main-Kinzig-Kreises verliehen. Rita Maxheim die seit 23 Jahren den Posten der 1. Vors. inne hat, bekam den Landesehrenbrief überreicht. Für die Stadt Nidderau gratulierte der Stadtrat Rainer Vogel und sprach ebenfalls für Beide Dank und Anerkennung aus. Es schlossen sich weitere Redner an, so war der Abgeordnete des Hess. Landtages Hugo Klein am Mikro und gratulierte unserem  Verein zum Jubiläum. Ebenfalls unter den Gratulanten war die stellvertr. Vors. des Sportkreises Hanau Frau Sieglinde Weber. Auch sie sprach Dank und Anerkennung aus und überreichte Rita Maxheim ein Präsent. Anschließend gab es Gelegenheit, für Grußworte und Darbietungen der befr. Karnevalvereine. So konnte sich der Stammheimer Carnevalclub  mit ihrem Männerballett bei einem Cowboytanz zeigen. Es gab dafür viel Applaus, Auch der Karnevalverein “Die Schlüsselrappler” hatten einen Mitmachtanz parat, sie zogen viele Zuschauer in ihren Bann. Trotz dass es etwas regnete, konnte man wunderbar gemeinsam tanzen. Ab 21 Uhr startete Livemusik unter freiem, aber etwas regnerischem Himmel in einer wunderschönen Idylle mit der Kölschrock Coverband HEY KÖLLE. Präsentiert wurden neben Klassikern wie 'Verdamp lang', 'Superjeile Zick', 'Bye Bye my Love' oder 'Wenn nicht jetzt wann dann', der Kölner Kultbands BAP, Brings, Höhner oder Bläck Fööss, auch deren aktuellere Songs wie 'Kölsche Jung' oder 'Polka, Polka, Polka'. Hits neuerer und jüngerer Kölner Bands wie Paveier, Kasalla oder Cat Ballou standen natürlich auch auf der Songliste und rundeten das Programm ab. Umrahmt wurde das Ganze mit Hits aus den 90 ern von unserem DJ Oaken (Aryff Präkelt) und das alles bei freiem Eintritt. Am Sonntag lud der KTCV ab 11 Uhr, ebenfalls bei freiem Eintritt, zu einem unterhaltsamen Frühschoppen mit musikalischer Unterstützung der „Firedrums“ aus Mühlheim ein. Auch hier waren zahlreiche befreundete Vereine gekommen, um mit uns gemeinsam das Jubiläum zu feiern. Unter den Ehrengästen war der Bezirksvorsitzende der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval des Bundes Deutscher Karneval aus dem Bezirk 4 Herr Günter Sauermilch. Er überbrachte vom Präidenten die besten Glückwünsche und überreichte eine Urkunde an den Verein für Dank und Anerkennung insbesondere des fastnachtlichen Brauchtums. Mit im Programm war der Dummfrager von FFH Boris Meinzer. Er hatte bei seinem tollen Vortrag viele Lacher auf seiner Seite. Stellvertretend für unsere  vereinseigenen Gardetänze zeigte die Solistin Kirsten Wörner ihr Können. Für die Showtanzabteilung kamen die Jüngsten unseres des Vereins auf die Bühne. Die Little Stitches zeigten einen Bienchentanz und alle bekamen dafür viel Applaus. Für alle Kinder war das Sportsfunmobil des Landessportbundes vor Ort, eine Hüpfburg gab es für die Jüngsten zum Verweilen. An beiden Tagen wurden Köstlichkeiten vom Grill, viele Leckereien rund um die Erdbeere u.v.m. angeboten. Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen.

Allen, die zur Gestaltung des Festes beigetragen haben, insbesondere dem Orga-Team des Festes, den Ausschüssen, Rolf Schmid für das Bereitstellen der kompletten Stromversorgung, allen Spendern und Sponsoren sowie den Anliegern vielen lieben Dank.

Go to top