nur die schnooke32transblack

Flyer Schnuppertag Theater.jpg

 

Theaterworkshop für Kinder ab 10 Jahre

Der Kultur-, Tanzsport- und Carnevalsverein „Die Aascher Schnooke“ Nidderau e.V. lädt alle Kinder zwischen 10 und 15 Jahre in die fantastische Welt des Theaters ein. ein. Über dieses neue, wiederauflebende Projekt im Bereich Amateurtheater freut sich der Verein sehr.
Hierbei haben die Kinder die Möglichkeit ihre Kreativität auf der Bühne auszuleben und neue Dinge zu probieren. Am Sonntag, 12. August startet ein Theaterworkshop ganztägig im Saalbau Schmid in Eichen. Danach beginnt die gemeinsame Theaterreise, die ihren ersten Stopp an der Weihnachtsfeier haben wird. Der neue reguläre Probetag wird am Schnuppertag vor Ort vereinbart.
Die Kinder sollen bei diesem Projekt neue Blickwinkel und ein breites Spektrum an interessanter Betätigung finden. Ziel ist auch, neue spannende Perspektiven aufzuzeigen, kulturelle Impulse zu vermitteln und Theatererfahrung kreativ weiterzugeben. Und dies wird nicht nur im Agieren beim Spielen, bei dem Sprache, Gedächtnis, Bewegung und mimisches Gestalten trainiert, sondern ebenso beim notwendigen Einsatz bei Bühnenbild und -technik, bei Spielführung oder Produktionsleitung.
Die Leiterinnen der Kinder- und Jugend-Theatergruppe Katharina Wiesner und Sonja Meisel werden ihr Wissen und Erlerntes aus ihrer Studienzeit im Bereich Theater und Bühne dabei sicherlich gut einsetzen. Wer Lust hat in eine andere Rolle zu schlüpfen und/oder in verschiedene Welten einzutauchen kann sich bitte umgehen anmelden per Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 06187-26884 bei der Vorsitzenden des Vereins.

Plakat_AW_Theatertage_2018_v2.jpg

 

Vier Männer sorgen für Turbulenzen im Dreimädelhaus


Nach einer Atempause wird in Eichen dieses Jahr wieder Theater gespielt. Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für das aktuelle Theaterstück der "Aascher Wullegäns“ auf Hochtouren. Die muntere Theatergruppe wird mit dem lustigen Dreiakter "Turbulenzen im Dreimädelhaus" von Walter G. Pfaus einmal mehr ins Schwarze treffen. Schon die Proben überzeugen. Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Schwestern Berta und Irene Vogel. Mit im Haushalt lebt die verwitwete jüngste Schwester Ulrike Hanf, sowie Nichte Bella. Auch Nachbarin Ilse Holder wirbelt immer wieder über die Bühne. Spannend wird es, als Irene Männerbesuche ankündigt. Seit sie ihr Geliebter vor zwanzig Jahren verließ, hat Berta nämlich für Männer überhaupt nichts übrig. Die älteste der drei Geschwister, ohnehin meist schlecht gelaunt und im Umgang mit derben Sprüchen talentiert, ärgert sich über das Erscheinen des Nachbarn Anton Hunger. "Der Geizkragen", wie sie ihn bezeichnet, hat nämlich seit langer Zeit nur ein Interesse: ihr Haus zu kaufen. An ihn will sie es aber auf keinen Fall loswerden, zumal ihr das plötzliche Interesse an ihrer Immobilie sehr verdächtig vorkommt. Auch der nächste Mann, Rupert Jung, hat dieselben Absichten. Der ist aber Banker und Berta hat Schulden bei ihm. Nachdem es ihr gelingt, ihn durch einen Vorwand loszuwerden, erscheint der dritte im Männerbund: Michael Doll. Der freilich will nur Bertas Nichte Bella. Natürlich ist sie auch damit nicht einverstanden. Als ihr dann gerade Michael berichtet, dass ein vierter Männerbesuch ansteht, ist das Chaos perfekt. Als der nämlich erscheint, erkennt sie ihren früheren Geliebten, den Regierungsdirektor Hans Hepp wieder und fällt prompt vom Stuhl. Da sie nicht weiß, ob sie sich gleich erschießen, oder sich schön machen soll, raten ihr die beiden Schwestern zu letzterem und helfen ihr dabei. Der vierte Mann will indes nicht nur das eine, sondern alles. Er möchte Berta, ihre Schwestern und das Haus. Und er bekommt alles. Bis es soweit ist, hat das Dreimädelhaus aber einiges an Turbulenzen zu überstehen, auf die sich die Besucher der zwei Veranstaltungen schon jetzt freuen dürfen.
Info "Turbulenzen im Dreimädelhaus" wird am Samstag, 20.10. und Sonntag, 21.10.2018 im Saalbau Schmid in Eichen aufgeführt. Ab sofort gibt es Karten bei der Postagentur Wiesner in Eichen, oder unter Tel. 06187-26884 und online …

Untermenu

Login

Go to top